Nachdem ich mich von der Vorstellung "Server und Proxmox" verabschiedet hatte, bekam der Server ein Windows 10 Pro und als Media Server Plex installiert.

Die Plex Installation zeige eine Fehlermeldung, nahm aber die Arbeit auf, nachdem ich ein paar Filmtitel hinzugefügt hatte, konnte Plex die Infos sowie die Cover nicht laden, egal was ich auch versuchte, nichts ging!

Es dauert doch recht lange bist ich von einem Member des Plex Forums auf die Spur meines Proxy gebracht wurde, warum kam ich nicht gleich auf die Idee?, weil die alte Installation unter Ubuntu mit Proxy lief, hier war es so das der Proxy nach dem Plex installiert wurde, und das wohl in Kombie mit Ubuntu konnte Plex irgendwie "Kompensieren".

Lange Rede, unter Windows 10 mit einem auf Debian schon Vorher Aktiven Proxy ging Plex einfach nicht, die Lösung konnte ich schnell in einem US Forum finden und die gebe ich hier weiter,
meldet euch als "root" auf dem Proxy PC an, ruft dann folgendes auf;

Code:
nano /etc/squid/squid.conf
wechselt per Umschalttaste + W und mit "acl Connect", wenn ihr schon einen Proxy laufen habt, habt ihr sicher auch schon euer "Netzwerk" eingetragen, darunter fügt nun folgendes ein;

Code:
acl SSL_ports port 32400 # plex.tv


und schon gibt es keine Probleme mehr mit Plex.

Natürlich kann man so auch jedes andere Programm ausschließen wenn es Probleme mit dem Proxy hat!